Unsere besondere WG
 

2020-10-26

Autismus und Zeit…

Autisten wie Cindy und Zeit…. passt wie Pinguine in der Wüste. Können Pinguine in der Wüste leben? Eher unwahrscheinlich. Ebenso unwahrscheinlich sind Pinguine am Nordpol.
Genauso geht es Cindy mit dem Zeitgefühl. Es passt einfach nicht.
Wer Angehörige mit ASS hat, weiß sicher wovon ich hier schreibe.
ASS – ich erinnere – Autismus-Spektrum-Störungen.
Als Mutter komme ich manchmal schon an meine Grenzen. Ständig ermahne ich: “Cindy beeil dich, Cindy dein Fahrdienst kommt gleich, Cindy wir müssen den Termin schaffen, Cindy zieht dich an, Cindy werde fertig…”
Oh je, da könnte ich Seiten voll schreiben.
Und Cindy…. ist es scheinbar egal, ob die Assistentinnen oder ich in Eile sind, ob der Termin verpasst wird oder andere nur auf sie warten müssen.
Zeit ist relativ, das sagte schon Einstein und für Cindy scheint sie nicht zu existieren.
Da sind schon Überlegungen nötig, um Cindy ein Gefühl von Zeit geben zu können. Ein Beispiel: Cindy duscht bis die Haut schrumpelig ist und kommt auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht aus der Dusche.
Manchmal denke ich sie will dort übernachten. Sie meint aber, das wäre doch nicht lange. Aber bis zu 2 Stunden sind nach meiner Meinung schon lange.
Cindy kann auf Grund der Wahrnehmungsstörung nicht auf die Uhr schauen und auch nicht abschätzen wie viel Zeit vergangen ist.
Wir haben daher für Cindy zwei Möglichkeiten zum Zeitmanagement gefunden. Nun kann sie selbst einschätzen, wie lange ein angemessener Zeitraum zum Duschen ist.
Dazu habe ich einige ihrer Lieblingslieder auf einen MP3 Player gezogen. Alle Lieder zusammen dauern ca. 45 Minuten. In der Zeit ist Ausziehen, Toilettengang, Duschen und Duschkabine trocknen inbegriffen. Wenn Cindy nun duschen geht, kann sie die Lieder abspielen. Bei den vorletzten Liedern hat Cindy das Signal, ich muss fertig werden. Es sind ja immer die gleichen Lieder, daher weiß Cindy wann Schluss ist.
Außerdem hat sie noch eine Ampel. Bei dieser kann man die Minuten einer Grünphase, die Minuten der Gelbphase und die Rotphase einstellen. So hat Cindy ein hörbares Signal (die Ampel piept wenn sie umschaltet) und ein sichtbares Signal, denn die Ampel schaltet von grün auf gelb und dann auf Rot. Super Teil.
So zum Beispiel, können wir Cindy Zeit ein bisschen näher bringen.

Admin - 23:14:26 @ Autismus | Kommentar hinzufügen