Unsere besondere WG
 

2020-10-24

Gedanken zur Inklusion

Ich bin Doreen.
Die Arbeit in der WG ist für mich nicht nur Arbeit. Es ist, als ob ich bei Freunden zu Besuch bin. Wir lachen, reden und weinen auch mal zusammen. Wir machen shoppingtouren, es wird zusammen gekocht, ect.
Für mich ist Inklusion nicht nur ein Wort, es ist viel mehr!
Inklusion ist leider noch nicht in unserer Gesellschaft angekommen. Warum???
Viele Menschen haben ein stigmatisierendes Denken, leider.
Die größte Barriere der Menschen ist die in den Köpfen!!!
Solange wir zu hören bekommen: “DIE” können das doch nicht, oder “DIE” schaffen das nicht!”
,, DIE,,??? Sind MENSCHEN, wie du und ich, mit Gefühlen, mit Träumen
Ich wünsche mir:
- Das jede*r selbst entscheiden kann wie sie/er/es leben möchte.
- Ob Teilzeit oder Vollzeit Beschäftigung arbeiten möchte. Ohne dass dafür ein Gutachten erstellt werden muss.
- Das der erste Arbeitsmarkt sich öffnet, damit  “diese Menschen” ihr Lebensunterhalt selbst verdienen können und nicht in Vollzeit für 160 € arbeiten gehen.
- Jede *r wie er es möchte, so wie ich es auch einfach für mich entscheide.
Aus diesen Gründen begleite ich Nicole und Cindy auf Ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Leben in ihrer WG!!!!!

Admin - 14:23:30 @ Inklusion | Kommentar hinzufügen